April 30, 2024

Navigieren Sie durch die kanadische E-Commerce-Versandlandschaft 2024

Der E-Commerce-Umsatz im Einzelhandel in Kanada wird im Jahr 2023 52,1 Mrd. USD erreichen, wobei 63 % der Käufer grenzüberschreitend einkaufen. Da der E-Commerce-Sektor expandiert, hängt der Erfolg der Lieferungen zunehmend von robusten Logistik- und Transportnetzwerken ab. Wie sieht die Lieferlandschaft aus? Was sind die Hauptakteure und die Erwartungen der Kunden? Erfahren Sie, wie Sie sich in diesem wettbewerbsintensiven Markt hervorheben können.

Was kanadische Kunden wollen: Erwartungen und Zufriedenheit im E-Commerce

Der wichtigste Faktor für Online-Einkäufe unter kanadischen Käufern sind Kosteneinsparungen (64%). Zu den wichtigsten Aspekten, die eng mit der Lieferung im E-Commerce zusammenhängen, gehören die Versandkosten (56%), die Möglichkeit, Produkte zurückzusenden (45%) und die Lieferzeiten (45%).

Die Kunden legen großen Wert auf einen schnellen Versand und eine bessere Sichtbarkeit während der Lieferung. Verbesserte Sendungsverfolgung und rechtzeitige Zustellung reduzieren die Zeit, in der Pakete ungeschützt bleiben. Die Verbraucher verfolgen ihre Pakete durchschnittlich 3,2 Mal.

Kanadische Kundenerwartungen und Zufriedenheit mit dem E-Commerce

Kanadische E-Commerce-Versandlandschaft

Die meisten Einzelhändler bieten eine Lieferung nach Hause an

Nach Angaben von Deloitte bieten fast zwei Drittel (63%) der Unternehmen eine kostenlose Lieferung nach Hause an. Konkret bieten 80% der Bekleidungshändler und 73% der Elektronikhändler einen kostenlosen Versand an. Normalerweise müssen Sie zwischen $20 und $50 ausgeben, um sich für eine kostenlose Lieferung zu qualifizieren, aber die meisten Elektronikhändler bieten einen kostenlosen Versand ohne Mindestumsatz an.

Kanadischer E-Commerce bleibt robust und dynamisch

Parcel Monitor fasst die allgemeine Versandleistung in Kanada zusammen. Im Jahr 2023 wurden 92,3 % der Inlandspakete in Kanada beim ersten Versuch zugestellt, und 85,4 % wurden pünktlich zugestellt. Bei etwa 12,3 % traten jedoch Probleme auf, von denen fast 8 % auf Faktoren zurückzuführen waren, die mit dem Netzbetreiber zusammenhängen. Die wichtigsten internationalen Ziele für kanadische Pakete waren Australien, das Vereinigte Königreich und die Vereinigten Staaten.

Die wichtigsten Akteure im kanadischen E-Commerce-Geschäft

Online-Shops nutzen häufig mehrere Spediteure, aber für 53% von ihnen ist Canada Post die erste Wahl, vor allem weil sie der nationale Postdienst und der größte inländische Versanddienstleister nach Volumen ist. Im Folgenden finden Sie den Anteil der kanadischen Online-Shops, die mit den folgenden ausgewählten Versanddienstleistern zusammenarbeiten.

  • Canada Post (53%)
  • FedEx (21%)
  • UPS (19%)
  • Purolator (14%)
  • Canpar (6%)
  • USPS (4%)

Alternativen für den kanadischen Inlandsversand: Jenseits der großen Reedereien

Wenn Sie sich in der kanadischen Versandlandschaft zurechtfinden wollen, müssen Sie sich nicht auf die großen Versandunternehmen wie Canada Post, FedEx oder UPS beschränken. Für mittelständische E-Commerce-Unternehmen, die unkomplizierte Versandoptionen zu wettbewerbsfähigen Preisen suchen, bietet CIRRO E-Commerce North America eine einheitliche Lösung, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Unsere Lösung für den Inlandsversand in Kanada bietet einen persönlichen Service mit der Flexibilität, auf die spezifischen lokalen Anforderungen einzugehen, und vermeidet die bei größeren Speditionen üblichen Verzögerungen bei der Bearbeitung. Mit einer flächendeckenden Abdeckung in ganz Kanada und einem strategisch günstig gelegenen Logistikzentrum in Toronto sorgen unser robustes Netzwerk und unsere effiziente Lagerhaltung für optimale Lieferzeiten.

Verwandte Artikel